Offtopic 2.6

Alles, was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt, kann hier gepostet werden. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere beleidigt oder ausfallen wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.

Eklat: Israel beruft Botschafter aus Schweden ab

achtung

Schweden ist das erste europäische Land, welches Palästina als Staat anerkennt. Damit könnte eigentlich der Friedensprozess durch eine Zweistaatenlösung einen gewissen Aufschwung bekommen. Israel sieht das allerdings völlig anders und reagiert empört. Der Außenminister sagte “Schweden muss verstehen, dass die Zusammenhänge im mittleren Osten komplizierter sind als ein Möbelstück von IKEA das man Daheim zusammenbaut. Bereits das war eine klar adressierte Schelte, dabei sollte es allerdings nicht bleiben.

Medien: Spanien mit rasantem Aufschwung

spanien_bau

Wenn man überschriften liest wie “Spanische Wirtschaft wächst fünftes Quartal in Folge”, könnte man geneigt sein an einen nachhaltigen Aufschwung zu glauben. In Spanien selber, scheint man von diesem Aufschwung eher weniger zu merken. Sehr wichtig ist es hierbei zu beachten, von welcher Kenngröße leitet man den Aufschwung ab. Ein nüchterner Blick auf die Daten bringt Klarheit in die Angelegenheit und relativiert den augenscheinlichen Aufschwung sehr schnell.

Putin mit mahnenden Worten zur Weltordnung

putin_waldai

Die Welt destabilisiert sich zusehends und dieses geschieht nicht aus einer Eigendynamik heraus. Die USA haben einen Bärenanteil indem man überall wo es den eigenen Interessen dienlich erscheint, Ungleichgewichte schafft und offen oder eben auch verdeckt interveniert. Bisher hat diese Strategie nur Elend, Zerstörung und Anarchismus gebracht, irgendwann jedoch kann es auch zu einem globalen Konflikt führen der eine furchtbare exponentielle Entwicklung nimmt. Sollte es eskalieren, wird es keine Gewinner geben. Der russische Präsident brachte es beim Waldai-Forum auf den Punkt.

Zitat des Tages

Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst.

Abraham Lincoln

Überwachung: Politik als Profiteur des “Terrors”

security iris scan fo access

Leider muss für die neuen Vorstöße aus der Politik meine Wahlheimat Kanada herhalten. Abermals steht in Europa nun eine vollumfängliche Fluggastdatenspeicherung auf dem Plan, natürlich nur um dem “drohenden” Inlands-Terror die Stirn zu bieten. Betrachtet man die jüngsten Vorfälle in Kanada etwas genauer, haben diese nichts mit den Plänen zu tun. Eine Speicherung von Daten hätte weder Taten verhindert, noch kann man das wirklich als Terrorismus bezeichnen.

Zitat des Tages

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.

Joseph Addison

Der Angriff auf Dieter Nuhr ist ein Angriff auf die Kunst

schweigen_damato

In den vergangenen Tagen habe ich mit einer gewissen Fassungslosigkeit die Angriffe auf Dieter Nuhr verfolgt. Sehen wir mal davon ab, dass ein beleidigter Muslim sich berufen fühlt seinen Glauben mit einer Strafanzeige zu verteidigen und betrachten wir das große Ganze. Wie die Raubtiere fielen die gleich geschalteten Medien über den Kabarettisten her und verteilten seine Fetzen gerecht untereinander. Da war für jeden etwas über. Was aber hatte Nuhr anders gemacht als sonst oder als etliche andere seiner Kollegen?

Ein Kindergarten namens STASI

Identität

Nun, die Überschrift soll nicht dazu verleiten, die Geschehnisse von damals zu verharmlosen. Vielmehr möchte ich aufzeigen, dass die Gegenwart dem um nichts nachsteht. Im Gegenteil. Es ist sehr leicht mit dem Finger auf Andere zu zeigen und dabei die eigene Situation völlig zu verdrängen. Die kognitive Dissonanz scheint allgegenwärtig zu sein, betroffen fühlen sich die Menschen allerdings offenbar nicht. Dabei hat die Überwachung und Kontrolle Dimensionen angenommen, wogegen die STASI fast wie ein Waisenknabe wirkt. Lassen Sie sich eines gesagt sein, Sie sind absolut betroffen.

Zitat des Tages

Das wohl größte Drama auf diesem Planeten ist, dass hochgradig manipulierte Menschen ihre Manipulierer verteidigen, weil sie die Wahrheit für Manipulation halten.

Alexander Schöndeling

Ein Besuch auf der Mahnwache in Braunschweig

bs_mahn
In den Medien wurden die Mahnwachen immer sehr kontrovers und eher abwertend diskutiert. Besonders gern wurde die Bezeichnung “Neu-Rechte” benutzt um die Besucher und die Veranstalter zu denunzieren. Eine ganz klassische Vorgehensweise um eine Bewegung nach Möglichkeit direkt im Keim zu ersticken. Funktioniert hat das bisher nicht und so sind die Medien eher zum totschweigen übergegangen. Gestern fuhr ich nach Braunschweig zur Mahnwache und machte mir ein eigenes Bild.